SPD Hagsfeld

"Unser Sommer in Karlsruhe" mit Dr. Frank Mentrup hat begonnen

Unterwegs

Mit insgesamt 25 Terminen wird der OB-Kandidat von SPD, Grünen und KAL, Dr. Frank Mentrup, in diesen Wochen in Karlsruhes Stadtteilen unterwegs sein. Er will damit die Gelegenheit nutzen, die Bürgerinnen und Bürger der Fächerstadt persönlich kennenzulernen und mit ihnen über die Zukunft ihrer Stadt zu reden.
 
 

Seine Sommertour "Unser Sommer in Karlsruhe" sieht Mentrup als ideale Möglichkeit für einen direkten Austausch mit möglichst vielen Menschen: "Ich möchte die Karlsruherinnen und Karlsruher besser kennenlernen und mit Ihnen über die wichtigsten Themen unserer Stadt sprechen. Gibt es denn einen besseren Rahmen dafür, als ein persönliches Gespräch an einem warmen Sommertag auf einem der schönen Karlsruher Plätze?"

Ein buntes Programm für eine bunte Stadt

Für seine Begegnungstour hat Mentrup ein buntes Programm mit vielfältigen Aktionen zusammengestellt. Ob nun beim Sommerfest, beim Fairen Frühstück, bei einer Fahrradtour oder thematischen Rundgängen - es sollte für jeden und jede etwas dabei, um in seinem oder ihrem Karlsruher Sommer dem OB-Kandidaten Mentrup zu begegnen, ist sich der 47-Jährige sicher.
 
Im Rahmen seiner Tour macht Mentrup zudem sein Versprechen wahr, sich jenen Anliegen gesondert anzunehmen, die den Karlsruherinnen und Karlsruhern zur Zukunft der Stadt besonders am Herzen liegen: Neben den persönlichen Gesprächen vor Ort können die Bürgerinnen und Bürger ihre Gedanken zu speziellen Themen, Projekten und/oder Ideen auf einer Postkarte festhalten. Die Karten werden anschließend in eine 50 Zentimeter hohe Pyramide eingeworfen, die als Symbol für die Fächerstadt alle Termine der Tour begleitet. Als Karlsruher Oberbürgermeister will Mentrup diese Anregungen dann aufgreifen, um die Gestaltungskraft der Bürgerinnen und Bürger im Sinne einer klugen und zukunftsweisenden Stadtpolitik einfließen zu lassen. Denn eines steht für Mentrup fest: "Die Menschen wissen oft selbst am besten, wo der Schuh drückt und wo Handlungsbedarf besteht. Deshalb muss die Politik unbedingt auf sie hören!"

Termine der Veranstaltungen

Mit der ersten von 25 Stationen hat Mentrups Sommertour bereits am Sonntag, 22. Juli, um 9 Uhr an der Alb in Beiertheim begonnen.  Die letzte Veranstaltung ist für Samstag, 25. August, am Grötzinger Baggersee vorgesehen. Die weiteren Termine können der beiliegenden Liste entnommen werden.
 
"Die ersten Reaktionen waren außerordentlich erfreulich", weiß der OB-Kandidat zu berichten. So machten am FEST-Sonntag zahlreiche Besucherinnen und Besucher auf ihrem Weg zum Klassikfrühstück an Mentrups Info-Stand Halt und ließen sich von der ausgelassenen Grünen-SPD-KAL-Stimmung anstecken. Beim kurzen Plausch erhielt Mentrup bereits zahlreiche innovative und teils originelle Vorschläge zur Zukunftsgestaltung in Karlsruhe. "Es gibt eine unglaubliche Aufbruchsstimmung. Die Menschen wollen die Zukunft der Stadt auf breiter Basis und unter intensiver Mitwirkung am politischen Prozess weiterentwickeln", freut sich Mentrup über die positive Resonanz und blickt umso enthusiastischer in die Zukunft: "Die bisherigen Gespräche machen Lust auf Mehr - ich freue mich auf jeden einzelnen der Tour-Termine."

 

Homepage SPD Karlsruhe

 

WebsoziInfo-News

19.03.2019 20:09 Wir brauchen flächendeckende und leistungsfähige Mobilfunknetze
Die SPD-Bundestagsfraktion schlägt ein Bundesförderprogramm Mobilfunk vor, um die Regionen zu versorgen, in denen sich Investitionen für Telekommunikationsunternehmen finanziell nicht rentieren. Dort, wo der Marktausbau versagt, muss der Staat eingreifen und für die Infrastruktur Sorge tragen. Nur so können die sogenannten weißen Flecken geschlossen werden. „Noch immer gibt es zahlreiche Funklöcher in Deutschland. Ursächlich hierfür

18.03.2019 15:16 ASF – Frauen verdienen mehr!
Die Vorsitzende der Arbeitsgemeinschaft Sozialdemokratischen Frauen (ASF) Maria Noichl erklärt: Wie in jedem Jahr bedeutet dieses Datum, dass Frauen im Vergleich zu ihren männlichen Kollegen bis zu diesem Tag umsonst gearbeitet haben. Bedingt wird dies durch einen nach wie vor bestehenden Gender Pay Gap von 21 Prozent in Deutschland, einem der größten in der ganzen

15.03.2019 07:31 AG Selbst Aktiv begrüßt die Einigung der Regierungskoalition zum Wahlrecht für Menschen mit Behinderungen
Anlässlich der Einigung der Koalition erklärt der Vorsitzende von Selbst Aktiv Karl Finke: Das Bundesverfassungsgericht hatte mit seinem Urteil vom 29. Januar 2019 die Aufrechterhaltung von Wahlrechtsausschlüssen für Menschen, die unter Vollbetreuung aller Angelegenheiten stehen, für verfassungswidrig erklärt. Dies gilt auch für Straftäter, die wegen Schuldunfähigkeit in einem geschlossenen psychiatrischen Krankenhaus untergebracht sind. Die Karlsruher

Ein Service von websozis.info

 

Die nächsten Termine

Alle Termine öffnen.

25.03.2019, 15:30 Uhr Kommunalpolitik mit Überzeugung und Leidenschaft.
Bei der Veranstaltung der AG60plus spricht: Theresia Riedmaier, ehemalige Frauenbeauftragte der Stadt K …

Alle Termine