SPD Hagsfeld

Ludwig Marum Preis 2018

Veranstaltungen

Seit 1988 vergibt die SPD Karlsruhe den Ludwig Marum-Preis zum Gedenken an den Karlsruher
SPD-Reichstagsabgeordneten und badischen Justizminister Ludwig Marum. Marum war von
den Nationalsozialisten als einer der ersten Gegner im KZ Kislau bei Bruchsal festgesetzt
und ermordet worden. Traditionell verleiht die SPD Karlsruhe den Preis alljährlich an Marums Geburtstag, dem 5. November.
 

Preisträgerin 2018 ist Dr. Maria Rave-Schwank.

Dr. Maria Rave-Schwank wurde 1935 in Karlsruhe geboren. Nach einem Studium der Medizin in Heidelberg und Berlin bildete sie sich zur Fachärztin für Psychiatrie und Psychotherapie an der Psychiatrischen Universitätsklinik Heidelberg weiter. Daneben war sie Kustodin der Prinzhornsammlung für „Bildnerei der Geisteskranken“.

Nach Tätigkeiten in verschiedenen Fachkliniken und einschlägigen Veröffentlichungen wurde sie
1990 Ärztliche Direktorin der Klinik für Psychiatrie und Psychotherapie am Städtischen
Klinikum Karlsruhe. Sie förderte in Zusammenarbeit mit den sozialen Diensten der Stadt
zahlreiche Projekte wie Tagesklinik, Ambulanz, Freitagsclub u.a.
Nach ihrer Berentung engagierte sich Dr. Maria Rave-Schwank weiterhin ehrenamtlich, so z.B.
beim späteren „Verein zur Unterstützung traumatisierter Migranten e.V.“ oder bei der Durchführung des MUIMI-Projektes (Gruppengespräche mit Information für Migranten in Fragen der Gesundheit und Erziehung).

Gemeinsam mit einer regionalen Gruppe der Deutschen Gesellschaft für Soziale Psychiatrie
zusammen beschäftigt sie sich seit 2013 mit den Opfern der NS-Euthanasie und arbeitet derzeit an
einem Namensbuch dieser Opfer in Karlsruhe: Gegen die Macht des Vergessens – Karlsruher
Psychiatriepatienten 1939–1945 – Wo sind sie geblieben?

Über die Preisverleihung berichtete auch der SWR

 

Homepage SPD Karlsruhe

 

WebsoziInfo-News

10.07.2019 19:29 Unser Plan für gleichwertige Lebensverhältnisse
Die SPD-Bundestagsfraktion sorgt Schritt für Schritt für mehr gesellschaftlichen Zusammenhalt. Mit den Maßnahmen zur Umsetzung der Ergebnisse der Kommission „Gleichwertige Lebensverhältnisse“ verstärken wir unsere Anstrengungen für ein solidarisches Land. Lebenschancen eines Menschen dürfen nicht von der Postleitzahl abhängen. „Herkunft darf nicht über die Zukunft entscheiden. Die SPD-Bundestagsfraktion steht genau dafür: Dass alle Kommunen ihre Kernaufgaben

10.07.2019 18:30 Smart City Modellstandorte ausgewählt
Heute wurden die ersten 13 „Modellvorhaben Smart Cities“ bekanntgegeben. Beworben hatten sich deutschlandweit rund 100 Städte und Gemeinden mit Projektskizzen. „Viele Kommunen sind heute schon Vorreiter in Sachen Digitalisierung. Ob Gera, Solingen oder Wolfsburg – Städte und Gemeinden haben sich inzwischen auf den Weg zur Smart City gemacht. Als Bund unterstützen wir mit dem neuen

04.07.2019 16:28 Ohne motivierten Nachwuchs geht es nicht in der Pflege
Noch immer sind Tausende Pflegestellen unbesetzt. Das ist ein Alarmsignal, sagt die arbeitsmarktpolitische Sprecherin der SPD-Fraktion, und macht Druck, zügig das geplante Gesetz für bessere Löhne in der Pflege zu beschließen. „13.000 neue Pflegestellen in stationären Einrichtungen der Altenpflege wurden im Rahmen des Pflegepersonalstärkungsgesetzes finanziert. Dass laut Berichten noch keine Stelle aus dem Sofortprogramm besetzt ist, ist

Ein Service von websozis.info