SPD Hagsfeld

Ludwig Marum Preis 2018

Veranstaltungen

Seit 1988 vergibt die SPD Karlsruhe den Ludwig Marum-Preis zum Gedenken an den Karlsruher
SPD-Reichstagsabgeordneten und badischen Justizminister Ludwig Marum. Marum war von
den Nationalsozialisten als einer der ersten Gegner im KZ Kislau bei Bruchsal festgesetzt
und ermordet worden. Traditionell verleiht die SPD Karlsruhe den Preis alljährlich an Marums Geburtstag, dem 5. November.
 

Preisträgerin 2018 ist Dr. Maria Rave-Schwank.

Dr. Maria Rave-Schwank wurde 1935 in Karlsruhe geboren. Nach einem Studium der Medizin in Heidelberg und Berlin bildete sie sich zur Fachärztin für Psychiatrie und Psychotherapie an der Psychiatrischen Universitätsklinik Heidelberg weiter. Daneben war sie Kustodin der Prinzhornsammlung für „Bildnerei der Geisteskranken“.

Nach Tätigkeiten in verschiedenen Fachkliniken und einschlägigen Veröffentlichungen wurde sie
1990 Ärztliche Direktorin der Klinik für Psychiatrie und Psychotherapie am Städtischen
Klinikum Karlsruhe. Sie förderte in Zusammenarbeit mit den sozialen Diensten der Stadt
zahlreiche Projekte wie Tagesklinik, Ambulanz, Freitagsclub u.a.
Nach ihrer Berentung engagierte sich Dr. Maria Rave-Schwank weiterhin ehrenamtlich, so z.B.
beim späteren „Verein zur Unterstützung traumatisierter Migranten e.V.“ oder bei der Durchführung des MUIMI-Projektes (Gruppengespräche mit Information für Migranten in Fragen der Gesundheit und Erziehung).

Gemeinsam mit einer regionalen Gruppe der Deutschen Gesellschaft für Soziale Psychiatrie
zusammen beschäftigt sie sich seit 2013 mit den Opfern der NS-Euthanasie und arbeitet derzeit an
einem Namensbuch dieser Opfer in Karlsruhe: Gegen die Macht des Vergessens – Karlsruher
Psychiatriepatienten 1939–1945 – Wo sind sie geblieben?

Über die Preisverleihung berichtete auch der SWR

 

Homepage SPD Karlsruhe

 

WebsoziInfo-News

19.03.2019 20:09 Wir brauchen flächendeckende und leistungsfähige Mobilfunknetze
Die SPD-Bundestagsfraktion schlägt ein Bundesförderprogramm Mobilfunk vor, um die Regionen zu versorgen, in denen sich Investitionen für Telekommunikationsunternehmen finanziell nicht rentieren. Dort, wo der Marktausbau versagt, muss der Staat eingreifen und für die Infrastruktur Sorge tragen. Nur so können die sogenannten weißen Flecken geschlossen werden. „Noch immer gibt es zahlreiche Funklöcher in Deutschland. Ursächlich hierfür

18.03.2019 15:16 ASF – Frauen verdienen mehr!
Die Vorsitzende der Arbeitsgemeinschaft Sozialdemokratischen Frauen (ASF) Maria Noichl erklärt: Wie in jedem Jahr bedeutet dieses Datum, dass Frauen im Vergleich zu ihren männlichen Kollegen bis zu diesem Tag umsonst gearbeitet haben. Bedingt wird dies durch einen nach wie vor bestehenden Gender Pay Gap von 21 Prozent in Deutschland, einem der größten in der ganzen

15.03.2019 07:31 AG Selbst Aktiv begrüßt die Einigung der Regierungskoalition zum Wahlrecht für Menschen mit Behinderungen
Anlässlich der Einigung der Koalition erklärt der Vorsitzende von Selbst Aktiv Karl Finke: Das Bundesverfassungsgericht hatte mit seinem Urteil vom 29. Januar 2019 die Aufrechterhaltung von Wahlrechtsausschlüssen für Menschen, die unter Vollbetreuung aller Angelegenheiten stehen, für verfassungswidrig erklärt. Dies gilt auch für Straftäter, die wegen Schuldunfähigkeit in einem geschlossenen psychiatrischen Krankenhaus untergebracht sind. Die Karlsruher

Ein Service von websozis.info

 

Die nächsten Termine

Alle Termine öffnen.

25.03.2019, 15:30 Uhr Kommunalpolitik mit Überzeugung und Leidenschaft.
Bei der Veranstaltung der AG60plus spricht: Theresia Riedmaier, ehemalige Frauenbeauftragte der Stadt K …

Alle Termine