SPD Hagsfeld

ka-news-Artikel: Karlsruher SPD-Chef Parsa Marvi: "Der KSC ist keine politische Partei"

Presse im Wahlkreis

ka-news vom 14.6.2012:
Im Mai wurde Parsa Marvi als Nachfolger von Johannes Jung zum neuen Vorsitzenden der Karlsruher SPD gewählt. Der 30-Jährige ist damit der jüngste Parteichef der hiesigen Parteigeschichte. Beim Besuch in der ka-news-Redaktion erklärt er, wie die SPD die nun schon 42-Jahre währende CDU-Regentschaft im Rathaus beenden möchte - und warum er seine Mittagspause derzeit meist mit seinem E-Mail-Account verbringt.

Für einen Parteivorsitzenden spricht Parsa Marvi sehr leise. Seine Stimme ist zwar klar akzentuiert, es fehlt allerdings der künstliche Nachdruck, mit dem Politiker gerne die Sätze unterstreichen, die ihnen besonders wichtig sind. Vielleicht klingen deshalb Aussagen wie "Eine Partei muss die Gesellschaft repräsentieren können" oder "Die SPD muss sich neuen Herausforderungen stellen" bei ihm weniger aufgesetzt, als sie es aus dem Mund von manchem anderen Politiker tun würden...

Weiterlesen (Link zum Originalartikel)

 

Homepage SPD Karlsruhe

 

WebsoziInfo-News

20.10.2021 10:17 SPD will Bärbel Bas als neue Bundestagspräsidentin nominieren
Die SPD spricht sich für Bärbel Bas als künftige Bundestagspräsidentin aus. Auch Rolf Mützenich war für den Posten gehandelt worden – er bleibt nun Fraktionschef der Sozialdemokraten. weiterlesen auf spiegel.de

15.10.2021 17:24 SONDIERUNGEN ERFOLGREICH
„AUFBRUCH UND FORTSCHRITT FÜR DEUTSCHLAND“ Die Sondierungen zwischen SPD, Grünen und FDP sind erfolgreich abgeschlossen. Auf Grundlage eines 12-seitigen Ergebnispapiers sollen jetzt formale Koalitionsverhandlungen folgen. „Aufbruch und Fortschritt“ seien möglich, fasste SPD-Kanzlerkandidat Olaf Scholz zusammen. In zehn Kapiteln haben die Verhandlerinnen und Verhandler die Verabredungen aus den Sondierungsgesprächen skizziert. „Als Fortschrittskoalition können wir die Weichen

13.10.2021 18:29 MECKLENBURG-VORPOMMERN – SCHWESIG WILL MIT DER LINKEN REGIEREN
Die SPD in Mecklenburg-Vorpommern will mit der Linkspartei Koalitionsverhandlungen aufnehmen. Ministerpräsidentin Manuela Schwesig, die mit ihrer SPD Ende September die Landtagswahl klar gewonnen hatte, kündigte am Mittwoch Koalitionsverhandlungen mit der Linken an. „Wir sehen in der Linkspartei eine Partnerin, mit der wir unser Land gemeinsam voranbringen können. Uns geht es um einen Aufbruch 2030, mit

Ein Service von websozis.info